Formative Evaluation der Bürgerbeteiligung im Rheingau-Taunus-Kreis

Laufzeit seit

Oktober 2021

Beauftragt durch

Stabsstelle Kreisentwicklung Rheingau-Taunus-Kreis

Projektbeschreibung

Der Rheingau-Taunus-Kreis hat sich 2019 zur Aufgabe gemacht, Bürgerbeteiligung systematischer und nachhaltiger zu betreiben. Auf Basis eines vom Kreistag verabschiedeten Strategiepapiers zur Bürgerbeteiligung im Rheingau-Taunus-Kreis soll die Beteiligungskultur auf Kreisebene ausgebaut und verbessert werden. Seit 2020 sind bereits verschiedene Bürgerbeteiligungsverfahren umgesetzt worden, aufgrund der Covid-19-Pandemie fast ausschließlich unter Nutzung digitaler Medien wie der Informations- und Beteiligungsplattform 'zusammen-zukunft.de'. Die formative Workshop-basierte Evaluation soll dabei unterstützen eine Zwischenbilanz zu ziehen und die Beteiligungsformate und -verfahren zielgerichtet und systematisch weiterzuentwickeln.

Inhalte und Ziele

In mehreren Workshops mit dem Lenkungskreis Bürgerbeteiligung, Themenverantwortlichen und Multiplikatoren aus der Verwaltung, Peer-Expert:innen aus anderen Landkreisen und Kommunen sowie einem Interview mit Bürger:innen sind schwerpunktmäßig die Fragen erörtert worden, inwieweit Ziele und Zielgruppen erreicht werden, wie geeignet sich verwendete Beteiligungsformate erweisen und inwieweit Ergebnisse der Beteiligungsverfahren bereits in Verwaltungsprozessen aufgegriffen worden sind. Ein besonderer Fokus lag dabei durchweg auf erkennbaren Verbesserungspotentialen sowie Ideen und Ansätzen zur Weiterentwicklung.